Du bist da:

Herstellung

Wir erarbeiten optimale Konstruktionslösungen

Wir produzieren und entwerfen selbst anspruchsvollste Schmiedestücke. Unser Konstruktionsteam nutzt moderne 3D-Programme, mit denen wir das geeignetste technologische Verfahren für Werkstücke im Gewichtsbereich von 0,2 bis 40 kg, und mit Abmessungen von 400 mm Durchmesser und 500 mm Länge entwerfen.

Nach der technischen Vorbereitung folgt die Schmiedearbeit, die an 12 Fertigungsanlagen durchgeführt wird; für die thermische Behandlung der Schmiedestücke stehen uns 8 unterschiedliche Wärmebehandlungsanlagen zur Verfügung. Der ganze Prozess wird schließlich durch eine Oberflächenbehandlung abgeschlossen, das heißt, durch Strahlen, Kalibrieren, Richten und Schleifen.

Gründliche Prüfung des Schmiedestücks

Kein Produkt wird ohne Qualitätsprüfung zur Auslieferung freigegeben. Wir kontrollieren die Maße der Schmiedestücke mit Hilfe von konventionellen Messgeräten, prüfen die Oberfläche mittels Magnetpulverprüfung auf Risse, und führen auch Härteprüfungen durch. Auf Wunsch können wir bei externen Partnern auch weitere Prüfungen beauftragen, wie zum Beispiel die chemische Materialzusammensetzung, mechanische Tests oder metallographische Auswertungen in unserem eigenen Labor oder in externen, zertifizierten Labors.


Wir kommen auch mit anspruchsvolleren Schmiedestücken zurecht

Der Produktionsprozess beginnt in unserem Entwicklungsteam, das sich mit der Konstruktion und den technologischen Verfahren bei der Herstellung der Gesenkschmiedestücke befasst.

Unsere Konstrukteure arbeiten mit moderner 3D-Software, konkret mit diesen Programmen: Creo Parametric 3.0, Forge NxT 2.1, Autodesk Inventor und Autocad Mechanical, mit deren Hilfe sie optimale Konstruktionslösungen auch für anspruchsvollere Schmiedestücke finden können.

Wir entwickeln eine maßgeschneiderte Lösung

Wir entwickeln Technologien und Prozesse für Senkschmiedestücke und Walzringe von 0,2 bis 40 kg. Wir fertigen auch die Konstruktion der Schmiedewerkzeuge und Spannvorrichtungen für Schmiede- und Abgratpressen.

Wir entwickeln gerne eine individuelle Lösung für Sie.

Mit welchen Werkstoffen arbeiten wir?

Baustähle: St 37-2, St 50-2, St 52-3, St 60-2, St 70-2

Niedrig- und hochlegierte Stähle: 16MnCr5, 20MnCr5, 42CrMo4, 50CrV4, 18CrMo4

Lagerstähle: 100 CrMnSi6-4, 100Cr6

 

Lieferanten des Vormaterials:

Třinecké železárny – Tschechische Republik

ASCOMETAL – Frankreich

Петросталь – Russland

CMC Zawiercie S.A. – Polen

Huta StalowaWola S.A.


12 Schmiedeanlagen für ein möglichst genaues Ergebnis

Nach der technischen Vorbereitung und der Materialtrennung kommt das eigentliche Schmieden. Wir bearbeiten Werkstoffe mit einem Gewicht von 0,2 bis 40 kg, mit Durchmesser bis 400 mm und Länge bis 500 mm in kleinen sowie großen Serien.

Zur Verfügung stehen 12 Schmiedeanlagen für sowohl vertikales als auch horizontales Schmieden sowie automatisierte Vorschmiede- und Walzmaschinen.

Über welche Schmiedeanlagen verfügen wir?

Vertikale Schmiedepressen

1 x Presse mit Presskraft 10 MN (1000 t)

2 x Presse mit Presskraft 16 MN (1600 t)

3 x Presse mit Presskraft 25 MN (2500 t)

2 x Presse mit Presskraft 40 MN (4000 t)

2 x Presse mit Presskraft 63 MN (6300 t)

Horizontale Schmiedepressen

2 x Presse mit Presskraft 8 MN (800 t)

Vorschmiedemaschinen

1 x Querkeilwalzen ULS 55

3 x Schmiedewalzen

Walzmaschinen

2 x Radial-Walzmaschine bis 400 mm Durchmesser

2 x Radial-Walzmaschine bis 250 mm Durchmesser

1 x Radial-Walzmaschine bis 600 mm Durchmesser


Die Schmiedestücke werden an 9 Wärmebehandlungsanlagen, elektrischen Durchlauf- und Kammer-Widerstandsöfen, mit horizontaler sowie vertikaler Induktionsheizung thermisch bearbeitet.

Normalglühen und isothermisches Glühen

In zwei Zehntonnen-Kammeröfen glühen wir weich, verfügen über zwei Anlagen für das Normalglühen, zwei Anlagen für das Wasservergüten und das isothermische Glühen, zwei Anlagen für Ölvergüten.


Kalibrierung, Schleifen und Oberflächenbehandlung

Der gesamte Prozess wird durch die endgültige Oberflächenbearbeitung vollendet, die das Entfernen von Zunder in Strahlputztrommeln, Kalibrierung und das Kaltrichten der Schmiedestücke, Schleifen, Prüfung der Oberflächendefekte und andere notwendige Maßnahmen umfasst.

Über welche Ausrüstung verfügen wir?

Für die Kalibrierung verwenden wir eine Kniehebelpresse mit einer Presskraft von 20 MN, eine Hydraulikpresse mit einer Presskraft von 0,3 M, 3 Trommelbandstrahlmaschinen mit 600 kg Einsatzgewicht und eine mit 1200 kg Gewicht. Wir verfügen auch über die Maschine zur Prüfung der Oberflächenrisse und die Magnetpulverprüfeinrichtung.


Wir kontrollieren die Qualität unserer Produkte regelmäßig.

Eine Qualitätskontrolle erfolgt kontinuierlich, während des gesamten Produktionsprozesses, vom Materialeingang über Zwischenkontrollen bis hin zur Endkontrolle beim Warenausgang und zur metallographischen Prüfung im Labor. Wir gewährleisten die hohe Qualität unserer Produkte durch regelmäßige Tests und den Einsatz der Methode Prozess-FMEA, durch die Aufstellung und Einhaltung von Kontrollplänen, Probenahmen und Methoden der statistischen Regularisierung mit einer Eignungsprüfung der Maschinen und Prozesse.

Ausstattung der Prüfarbeitsplätze

An unserem Arbeitsplatz finden Sie klassische Messmittel, Lehren und Vorrichtungen für die Maß- und Formprüfung der Schmiedestücke einschließlich optischer Pyrometer, mit deren Hilfe wir die Konformität mit den Kundenanforderungen überprüfen. Die Härte der Schmiedestücke wird mit den Härteprüfgeräten HPO 3000 BRINELL, BRIRO BEH-1 und HP 250 (Rockwell) gemessen. Zur Überprüfung der Parameter der bearbeiteten Lagerringe ist der Arbeitsplatz mit Werkstatt-Messmitteln mit elektronischer Messwertübertragung an PC und mit dem Konturenmessgerät ConturoMatic CV 300 ausgerüstet.

Spezifische Prüftätigkeiten

Die Prüfung und Erkennung von Oberflächendefekten mit dem Magnetpulververfahren für Werkstoffe und Schmiedestücke mit maximaler Länge bis 750 mm wird mit dem Rissprüfgerät DEUTROFLUX UHW 750 S durchgeführt.

Prüfung eisenhaltiger Werkstoffe mit dem magnetinduktiven Verfahren (Prüfung der chemischen Zusammensetzung, der Kristallstruktur der Werkstoffe, der Härte) mit dem Gerät MAGNATEST D 3.623

Metallographisches Labor und Zertifikate

Wir verfügen über ein metallographisches Labor, in dem wir Prüfungen nach folgenden Normen durchführen können:

DIN  50602 – mikroskopische Prüfung von Edelstählen auf nichtmetallische Einschlüsse

ČSN EN ISO 643 – Bestimmung der Korngröße von Stahl

ISO 6687, ČSN 42 0449 – Bestimmung der Entkohlungstiefe

SEP 1520 – Prüfungen der Mikrostruktur (Größe der Carbide, Anteil des lamellaren Perlits, Carbidnetzwerk im geglühten und gehärteten Zustand, Bildung von Carbidzeilen)

Prüfungen, die von uns nicht durchgeführt werden, werden an ein externes zertifiziertes Labor in Auftrag gegeben.

Unsere Firma ist nach ČSN EN ISO 9001:2009 mit dem Zertifikat der Gesellschaft BUREAU VERITAS zertifiziert.


Wir stellen neue Werkzeuge her, renovieren aber auch alte

Wir fertigen und renovieren die Schmiedewerkzeuge in der Gesenkschmiede, wo wir auch über eigene Härterei für sämtliche Wärmebearbeitungen verfügen.  Für die Herstellung neuer Werkzeuge verwenden wir Werkzeugstähle, die Stahlauswahl erfolgt entsprechend der Beanspruchung des einzelnen Werkzeugs.

Die Renovierung der abgenutzten Werkzeuge wird durch Auftragschweißung und anschließende Bearbeitung oder Formabbau durchgeführt. Für die Auftragschweißung werden spezielle Auftragselektroden eingesetzt. Die Bearbeitung erfolgt an konventionellen Maschinen bis 1 000 mm Durchmesser einschließlich CNC-Drehmaschine zur Bearbeitung von Werkzeugen bis 350 mm Durchmesser.

Wir verfügen über entsprechende Maschinenausrüstung, um auch die größten Teile des Spannsystems für Schmiedewerkzeuge reparieren zu können.


Wir stellen für Sie alles vom Drehen bis zum Schleifen sicher

Bei Zetor Kovárna richten wir unser Hauptaugenmerk auf das Drehen von Lagerringen; andere Bearbeitungsvorgänge werden in unserer Muttergesellschaft durchgeführt. Wir stellen folgende Bearbeitungsarten sicher:

Fräsen, Bohren, Gewindeschneiden, Drehen, Flach- und Rundschleifen, Verzahnungsfräsen und Nutenfräsen, Verzahnungsstoßen, Nutenstoßen, Räumen, Verzahnungsschleifen, Wärmebearbeitung usw. Zur Verfügung stehen mehr als 450 Bearbeitungsmaschinen und -anlagen für Wärmebearbeitung.